Tel: 030 - 816 14 800


Checkliste für Ihren Umzug

Vor dem Umzug

  • Kündigen Sie Ihren alten Mietvertrag fristgerecht
     
  • Prüfen Sie, in welchem Zustand Sie die Wohnung übergeben müssen (Abnahmetermin vereinbaren).
    Eine Endreinigung (incl. Fensterputzen) können Sie bei uns in Auftrag geben! Auch um den Ab- und Aufbau Ihrer Küche und Ihrer Schrankwände, den Ab- und Anschluss Ihrer Elektrogeräte und Lampen können wir uns kümmern, wenn Sie uns rechtzeitig darüber informieren!
     
  • Überlegen Sie, von welchen Dingen Ihres Haushalts Sie sich trennen können.  Alles, was nicht transportiert werden muss, reduziert die Umzugskosten!
    Die Abholung und Entsorgung Ihres Sperrmülls können Sie bei uns in Auftrag geben.
     
  • Benachrichtigen Sie Elektrizitäts-, Gas- oder Wasserwerk und kündigen Sie die Versorgungsverträge (Kundenummer und Anschrift für die Endabrechnung bekanntgeben).
    Zählerstand mit Zählernummer am Auszugstag notieren und telefonisch an die Versorgungsunternehmen durchgeben! 
     
  • Prüfen Sie, ob der eigene Telefonanschluss mitgenommen werden kann.
    Anderenfalls können Sie den Telefonanschluß Ihres Vormieters vielleicht übernehmen und sollten dies auch Ihrem Nachmieter anbieten. 
     
  • Klären Sie mit Ihrem Geldinstitut alle notwendigen Änderungen bzw. Kündigungen Ihrer Konten. 
     
  • Stellen Sie bei Ihrem Postamt einen Nachsendeantrag
    Ihre Post wird Ihnen dann bis 6 Monate an den neuen Wohnort nachgesandt! 
     
  • Melden Sie die Kinder am neuen Wohnort in Kindergarten, Hort oder Schule an.
     

Am Umzugstag

  • Schließen Sie Wasser- und Gashähne, schrauben Sie die Hauptsicherung heraus und übergeben Sie den Wohnungsschlüssel
    (eventuell müssen Sie sich vom Vermieter ein Wohnungsübernahmeprotokoll unterschreiben lassen!) 
     
  • Befördern Sie wichtige Dokumente, Wertpapiere und Schmuck selbst!
     

Nach dem Umzug am neuen Wohnort

  • Beim Landes-Einwohner-Amt die neue Anschrift melden (muss innerhalb einer Woche nach erfolgtem Wohnungswechsel geschehen)
     
  • Melden Sie ggf. auch Ihr Fahrzeug bei der KFZ-Zulassungsstelle um.
     
  • Teilen Sie ggf. weiteren wichtigen Einrichtungen Ihre neue Anschrift mit.

  • Krankenkasse
  • Bank bzw. Sparkasse
  • Bausparkasse
  • Arbeitgeber
  • Geschäftspartner
  • Versicherungen
  • Finanzamt
  • Gebühreneinzugszentrale (GEZ)
  • Verlage, bei denen sie Zeitungen & Zeitschriften abboniert haben
  • Arbeitsamt
  • Rentenstelle
  • Bafög-Zentrale
  • Kreiswehrersatzamt